Bessere Kofferraumbeleuchtung durch Einbau einer CCFL-Röhre (Leuchtstofflampe) aus dem PC-Zubehör. Beschreibung zum teilweisen Ausbau des Dachhimmels im Laderraum.

Archiv Opel Zafira A
Technik

Kofferraumbeleuchtung


Sie sind hier: Archiv >> Opel Zafira A >> Technik >> Kofferraumbeleuchtung
Zum nächsten Artikel. Kofferraumregal


Bessere Kofferraumbeleuchtung durch Einbau einer CCFL-Röhre (Leuchtstofflampe) aus dem PC-Zubehör. Beschreibung zum teilweisen Ausbau des Dachhimmels im Laderraum.


Strahlend hell ausgeleuchteter Kofferraum des Zafiras nach Einbau einer Leuchtstofflampe als Ersatz für die mickrige Innenbeleuchtung. Bessere Kofferraumbeleuchtung durch Einbau einer CCFL-Röhre

Anleitung und Bilder von Stefan Hundler.

Wer kennt dies nicht und hat sich darüber schon mal geärgert bzw. Lösungen gesucht: Der Zafira hat zwar einen großen und hohen Kofferraum, die Beleuchtung ist aber eher finster. Die original 11 Watt Lampe (Typ: Soufitten) kann nur in einem kleinen Winkel ihre Lichtleistung abgeben, welche zudem noch durch eine Streuscheibe abgeschwächt wird.

Streuscheibe/Lampenhalterung sowie eine Soufitten-Lampe.
Streuscheibe/Lampenhalterung sowie eine Soufitten-Lampe.

In vielen Quellen findet man daher den Tipp die Lampe gegen eine Leistungsstärkere auszutauschen. Dies ist jedoch gleich doppelt problematisch. Lampen dieses Typs gibt es nur noch sehr selten mit höherer Leistung zu kaufen. Beste Anlaufstelle sind zum Beispiel Werkstätten in der Krabbelkiste. Früher wurden Soufitten-Lampen auch in Blinkern eingesetzt und man hat eventuell Chancen noch eine mit 18 W zu bekommen.

Leider ist der Austausch keineswegs nebenwirkungsfrei. Durch die höhere Leistung wird auch mehr Wärme abgegeben. Sollte die Kofferraumbeleuchtung nur ein wenig länger in Betrieb sein, so wird die Streuscheibe abgeschmolzen (siehe Bild). Zudem kommt es auch zu einem Wärmestau, wodurch sich auch die Lampenhalterung verformt (Kontaktprobleme!) und die Lampe eine deutlich kürze Lebensdauer hat.

Daher habe ich mich ziemlich früh nach Alternativen umgesehen. Im Campingbedarf gibt es kleine Leuchtstofflampen, die für den Batterie- bzw. Akkubetrieb vorgesehen sind. Leider sind diese in ziemlich monströsen Gehäusen untergebracht, da diese ja Platz für eine Energiequelle bieten müssen. So etwas wollte ich mir aber nicht ins Auto schrauben. Einmal stört mich dies beim Blick in dem Rückspiegel. Zum anderen kann so eine Leuchte im Falle eines Unfalls ein ziemliches Geschoß werden. Weiterhin müsste die die Elektronik auf die 12 V des Autos angepasst werden und Preise zwischen 20 und 35 Euro sind zu berücksichtigen.

Auch ein Einzelkauf von Leuchtstoffröhre, Inverter und Halterung ist wegen der hohen Kosten und des Beschaffungsaufwand nicht zu empfehlen.

Durch Zufall ist mir in einem Computerladen die Ecke der "Case-Modder" aufgefallen.

Das CCFL Starter Kit dient zu Innenbeleuchtung von Computergehäusen.
Das "CCFL Starter Kit" dient zu Innenbeleuchtung von Computergehäusen.

Hier wurden CCFL-Röhren (Leuchtstofflampen) mit Inverter und weiterem Zubehör für 7 Euro angeboten. Da diese Inverter im Computer an 12 V angeschlossen werden, kann man sie ohne Umbau auch in 12 V-Netz eines Autos betrieben.

Die nicht benötigen Kabel und das Plastikgehäuse des Inverters.
Die nicht benötigen Kabel und das Plastikgehäuse des Inverters.

Eine Messung ergab, dass die CCFL-Röhre bzw. der Inverter ab 9 V volle Helligkeit liefert und auch bei 15 V keine Ausfallserscheinungen zeigen. Bei 12 V fließt ein Strom von genau 500 mA.

Die eigentliche CCFL-Röhre und die schon vorbereitete Elektronik.
Die eigentliche CCFL-Röhre und die schon vorbereitete Elektronik.

Um den Inverter unter dem Plastik komplett verstecken zu können, wurde das Gehäuse entfernt und um Kurzschlüsse zu vermeiden, mit Schrumpfschlauch versehen. Wer diesen nicht hat, kann auch braunes Paketklebeband mehrmals darum wickeln. Damit der originale Stecker der Kofferraumbeleuchtung benutzt werden kann, wurden noch 2 Flachstecker mit etwas Kabel direkt an die Platine gelötet.

Die Änderung an dem Inverter.
Die Änderung an dem Inverter.

Nun noch ein kleiner Test auf dem Schreibtisch. Schon hier wird deutlich dass diese kleine Leuchtstofflampe "viel Licht" liefert. Ein normaler Raum wird gut ausgeleuchtet.

Erster Testlauf auf dem Schreibtisch.
Erster Testlauf auf dem Schreibtisch.

Der Einbau ist relativ schnell erledigt. Zuerst wird die Streuscheibe der originalen Lampe mit einem Schraubenzieher einfach nach unten abgehebelt. Die Röhre wird mittels doppelseitig klebendem Schaumstoff oder einem Tropfen Kleber am Plastik befestigt.

Dann wird an einer Seite neben der Röhre ein Loch mit 3 mm Durchmesser gebohrt. Der weiße Stecker der Röhre wird kurzzeitig entfernt, um das Loch nicht unnötig groß bohren zu müssen. Am besten kann man mit einer Stecknadel die Widerhaken niederdrücken und so die Kabel aus dem Stecker ziehen.

CCFL-Röhre befestigt, Kabel und Platine schon verstaut.
CCFL-Röhre befestigt, Kabel und Platine schon verstaut.

Die zwei Kabel werden nun in das Loch geschoben, sodass diese aus der Öffnung der originalen Lampe rauskommen — eventuell muß man mit einem Stück Draht bzw. Widerhaken etwas nachhelfen. Jetzt werden die beiden Kabel wieder in den Stecker gesteckt (Polung egal) und mit dem Inverter verbunden. Selbiger wird nun unter dem Plastik verstaut.

Die beiden Flachstecker können nun einfach in den originalen Lampenstecker geschoben werden. Hierbei unbedingt auf die Polung achten! Rot gekennzeichnetes Kabel kommt an + des Inverters. Nun noch die Streuscheibe drauf und man ist fertig.

Die neue Beleuchtung in Aktion.
Die neue Beleuchtung in Aktion.

Abfließend kann ich sagen, dass ich absolut zufrieden bin. Die Installation war in 20 Minuten ohne Probleme erledigt. Ich habe bisher die Case-Modder etwas komisch beäugt — diese CCFL-Röhre ist aber wirklich ihr Geld wert. Für 7 Euro bekommt ziemlich viel. Manchmal zahlt man für die Kabel und einen Schalter schon mehr. Für 5 Euro zusätzlich bekommt man eine zweite Röhre, die man an gleichem Inverter betreiben kann. Es ist auch nicht nur noch mehr Licht möglich, sondern sogar verschiedene Farben und bis hin zu UV- und Schwarzlicht (wer’s möchte).

Blick von Hinten. Deutlich sind die Unterschiede zwischen der normalen Beleuchtung und der Leuchtstofflampe.
Blick von Hinten. Deutlich sind die Unterschiede zwischen der normalen Beleuchtung und der Leuchtstofflampe.

Die Lampe liefert ein ziemlich kaltes aber absolut flimmerfreies Licht. Bei Temperaturen um die 5° C benötigt sie zwar etwa 30 Sekunden um ihre volle Helligkeit zu erreichen, sie ist aber von Beginn an heller wie die originale 11 Wattbeleuchtung und liefert sofort flackerfreies Licht.

Für den Fotoaperrat etwas schwierig: Hell ausgeleuchteter Kofferraum sowie Straße.
Für den Fotoaperrat etwas schwierig: Hell ausgeleuchteter Kofferraum sowie Straße.

Laderaumbeleuchtung

Für die dritte Sitzreihe stehen keine Leseleuchten zur Verfügung. Zudem ist die vorhandene Innenleuchte fest mit dem Schalter der Heckklappe verbunden. Es steht kein separater Schalter zur Bedienung der Leuchte während der Fahrt zur Verfügung.

Björn Breitzke aus Dänemark regte an, die Innenleuchte des Laderaums durch eine Transistorleuchte zu ersetzen. Ich habe mich daraufhin im Zubehörhandel für Caravan und Freizeitmobile umgeschaut und mehrere interessante Leuchten entdeckt. Alle Leuchten erfordern kein Ausschneiden des Dachhimmels, da sie als Aufbauleuchten gestaltet sind. Sie können durch kurze Schrauben in Verbindung mit doppelseitigem Klebeband am Dachhimmel befestigt werden. Eine weitere Befestigungsmöglichkeit besteht darin, die vorhandene Innenleuchte zu entfernen und in den freiwerdenden Ausschnitt eine Leiste einführen, die auf den Rändern des Dachhimmels aufliegt. Die Transistorleuchte kann dann mit dieser Leiste verschraubt werden.

Nachtrag: Björn hat seine Idee mittlerweile realisiert und auch gleich eine detailierte Einbauanleitung auf seiner Björn Breitzke

Homepage erstellt.

Beschreibung Einzelpreis
DM
Transistorleuchte SLIMFIT.
Zuverlässige Elektronik mit Unter- und Überspannungsschutz. Ein-/Ausschalter an der Stirnseite. Abmessungen (L/B/H): 38 x 7,6 x 2,6 cm. 2 Jahre Garantie. 12 V / 8 W
39,95
Transistorleuchte SLIMFIT.
Wie zuvor jedoch 16 W
42,80
Transistorleuchte PEARL.
Extraschlankes Design. Zuverlässige Elektronik mit Unter- und Überspannungsschutz. Ein-/Ausschalter an der Stirnseite. Abmessungen (L/B/H): 42,3 x 4,5 x 3,5 cm. 12 V / 8 W
34,95
Transistorleuchte PEARL.
Wie zuvor jedoch 13 W
39,95

Ausbau des Dachhimmels im Laderaum

Anleitung und Bilder von Manfred Riese.

Um die hintere Abdeckung um die Laderaumleuchte herum zu entfernen, braucht man außer etwas Kraft und viel Gefühl eigentlich kein Werkzeug.

Die Abdeckung ist hinten und vorn mit je zwei Nasen und ansonsten mit acht Halteklammern befestigt.

Zum Lösen der Abdeckung fängt man an der umlaufenden Gummidichtung der Heckklappe an. Diese wird vorsichtig abgehoben, um die Abschlusskante des Himmel und der Abdeckung freizulegen.

Dann vorsichtig die kleine Nase links oder rechts lösen und die Abdeckung langsam nach unten drücken. Dabei zuerst die hintere Reihe Halteklammern lösen, dann die vordere (in Fahrtrichtung). Trotzdem ist damit zu rechnen, dass die eine oder andere Halteklammer abbricht. Zum Schluss kann man die vorderen Nasen vorsichtig aushaken und die Abdeckung entfernen.

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, wobei die Halteklammern durch leichte Faustballenschläge wieder befestigt werden.

Kleine Nase am Rand der Abdeckung.
Kleine Nase am Rand der Abdeckung.

Einblick in die Abdeckung.
Einblick in die Abdeckung.

Vollständig entfernte Abdeckung.
Vollständig entfernte Abdeckung.

Kostenlos aber nicht umsonst

Konnte Ihnen dieser Bericht helfen? Langzeittest.de ist auf Ihre Hilfe angewiesen! Mit Ihrer Spende können wir unser Projekt weiterhin kostenlos anbieten.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Kofferraumregal