Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Peugeot 307 SW habe ich in monatlichen Berichten dokumentiert. Beginnen Sie mit meinem ersten Bericht zum Kauf im Mai 2002 und verfolgen Sie den Langzeittest bis zum heutigen Tage.

Archiv Peugeot 307 SW
Monatsberichte


Sie sind hier: Archiv >> Peugeot 307 SW >> Monatsberichte
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Mai 2002



Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Peugeot 307 SW habe ich in monatlichen Berichten dokumentiert. Beginnen Sie mit meinem ersten Bericht zum Kauf im Mai 2002 und verfolgen Sie den Langzeittest bis zum heutigen Tage.

Monatsberichte 2002

Warum überhaupt? Welches? Aus der Traum vom kühlen Sommer! Post, Urlaub, Rückzieher, oder doch nicht? Warten auf Auto: Ah — endlich! Kein Montagsauto! FSE-Einbau, Radioergänzung mit Sicherungsausfall, Tankwarnung, Kofferraummatte, Lenkungsflattern, Reifenwechsel geprobt. Zu sechst, Kindersitzfragen, Bordcomputer, Winterreifen, Lautsprecher. Winterreifen, Funkschlüssel und erster Rempler. Ölstandsanzeige, Handbremsknopf, Quietschen und Friede mit der Beule.

Frontansicht des Peugeot 307 SW von Volker Arndt. Monatsberichte 2003

Bis zum letzten Tropfen, Tankanzeige, Bordcomputer und Tempomatnachrüstung. Erste Garantieinspektion und ESP-Off-Nachrüstung. Weitere Garantie-Nachbesserungen. 5 Jahre Garantie. Erster Rückblick. Alles prima. Läuft und läuft … Vergleichsfahrt mit Diesel. Klimaautomatik. Mehr Bass. Motordiagnose do-it-yourself. Noch ein unauffälliges Monatsergebnis. Servicekarte, Fahrradtransport und Urlaubsfahrt. Erstes Jahr ist um! Rekorde, unwilliger kalter Motor, Quietschen, Blinker und Marder. Normalomonat mit vielen Werkstattbesuchen. Keine besonderen Vorkommnisse im Oktober. Wechsel auf Winterreifen und wiederkehrende Fehler. Läuft und läuft … Jahresausklang.

Ambiente-Licht. Monatsberichte 2004

Frust mit Frost, Plastikbruch und Ambiente-Licht. Marderpieps und Schmutzfänger. Winterreise Teil 2. Einbauten. Schmutzfänger. Durchsicht, Rücksicht, Erhellung und Beruhigung. Bugreport. Geschwindigkeitsrausch und Geräuschzunahme. Normalomonat Mai ohne Projektbastelei. Geräusche — diesmal innen. Sitzgestaltungsprobleme. Zwei Jahre Leon. "Wünschenswertes Durchschnittsauto". Braves Auto. Von der Leine. Stabilisierter Ölverbrauch. Wieder einmal: Klappern. Und das Kaltstartbocken wird schlimmer. Kein Update, nirgends. Wirbel um den Tempomat. Alle meine Bugs …

Lack ab! Monatsberichte 2005

Endlich wieder Bass. Schmutzfänger kratzen am Lack. Benzinverbrauch steigt unnormal. ESP und Tempomat ausgefallen. Werkstattbesuch. Schalter ist nicht gleich Schalter. Der Benzinverbrauch steigt. Sommerreifen. Aux-In-Adapter nachgerüstet. Ölverbrauch erfordert Nachfüllen. Wieder neue Wischer. Benzinverbrauch normal. Erste Experimente mit Navigationssystemen. Drei Jahre sind um. Erster TÜV. 60.000-km-Inspektion verschoben. Zwischenbilanz zur Zuverlässigkeit. Reserverad-Reifenlift geht kaputt. Winterreifen. Autogas-Umrüstung geplant. Erste Verschleißreparatur. Bockiges Auto. Autogas-Umrüstung.


Defekte Wendel einer H7-Lampe. Monatsberichte 2006

Große Inspektion. Kaputte Hupe. Erfolgreiche Updates. Problemloser Gasbetrieb. 16tausend Kilometer Gas. "Sport"-Auspuff. Heckklappe öffnet nicht. Lenkradflattern ade. ESP-Fehler. Leere Batterie.

Mein Peugeot auf der Heckklappe eines anderen gespiegelt. Monatsberichte 2007

Klimaanlagenwartung wurde durchgeführt. Leon bekommt neue Sommerreifen. Der zweite TÜV ist fällig. Schäden an der Lenkung wurden behoben und Bremsen getauscht. Außerdem Berichte vom Autogasbetrieb, Navigation und der Bugreport.

Kilometerzähler im Tacho zeigt genau 100.000 km. Monatsberichte 2008

Batterie fällt aus. Feinstaubplakette gekauft. Lampenwechsel beim Abblendlicht fällig. Handbuch für Reparaturen besorgt. Die ersten 100.000 Kilometer sind geschafft. Einwandfreier Autogasbetrieb und auch sonst keine großen Probleme.

Die Schließen-Taste der Schlüsselfernbedienung ist zerbröselt. Monatsberichte 2009

Handbremse bleibt angezogen. Unfreiwilliges Kurvenlicht. 120.000er-Inspektion, dabei Zahnriemen, Kühler und Stoßdämpfer hinten erneuert. Reifenwechsel mit ungeahnten Problemen. TÜV mit Bravour bestanden.

Kameraauge im hinteren Kennzeichenträger. Monatsberichte 2011

Letztes Update nach zwei Jahren — aber kein Abschied vom Auto. Keine Probleme beim TÜV. Diverse kleine Reparaturen und die erste Panne. Rückfahrkamera wurde eingebaut und begeistert. Sechs Jahre und 100.000 km Autogas — was hat es gebracht? Zum Schluss: Kostenaufstellung über neun Nutzungsjahre.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Mai 2002