Unverändert alles im grünen Bereich. Warnhinweise bei zu geringem Kraftstoffvorrat. Falsch angezeigte Reisedauer. Kein GPS-Signal. Programmierte Systemwartung. Start-Stopp-Automatik.

Archiv Ford Mondeo Turnier
Monatsberichte 2016

Monatsbericht Februar 2016


Sie sind hier: Archiv >> Ford Mondeo Turnier >> Monatsberichte >> 2016 >> Monatsbericht Februar 2016
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht März 2016



Unverändert alles im grünen Bereich. Warnhinweise bei zu geringem Kraftstoffvorrat. Falsch angezeigte Reisedauer. Kein GPS-Signal. Programmierte Systemwartung. Start-Stopp-Automatik.


Der Dieselvorrat neigt sich dem Ende, in diesen Monaten kein so großes Problem. Allgemeines

Kilometer: 15.469 bis 17.960.

Obwohl mir der Februar aufgrund des Schaltjahres eigentlich eine Gelegenheit gab, mehr zu fahren: Es ist unverändert nichts Auffälliges passiert.

Mehrere Dienstreisen nach Stendal, Rathenow, Frankfurt an der Oder, Eisenhüttenstadt, Fürstenwald und Frankfurt am Main führen allmählich wieder zu mehr monatlichen Kilometerzahlen. Aber außer, dass das Fahren unverändert viel Freude bereitet: nichts wirklich Berichtenswertes …

Oh doch, eines fällt mir ein: Auf der Rückfahrt von Frankfurt/M. nach Berlin, die gegen 17.00 Uhr begann, war ich wohl etwas ungeduldig. Nach meiner Ankunft in Berlin gegen 21.30 Uhr konnte ich berichten, dass das Fahrzeug die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h tatsächlich nicht nur erreicht, sondern diese auf ebener Strecke bei etwas über 220 km/h liegt. Ich hoffe auf Euer Verständnis, liebe Leser, dass ich das aber nicht fotografisch protokolliert habe …

Und ein Zweites, zu dem es keine Bilder gibt: Ich habe mir für knapp 70,00 Euro das aktuelle Kartenmaterial für das Sync2-System des Ford Mondeo geleistet. Für die alte Karte erhielt ich in einem nicht unbekannten Auktionshaus einen Kauferlös von 35,00 Euro — die Investition hält sich also in Grenzen. Anfangs war ich enttäuscht: Auf dem Weg nach Eisenhüttenstadt schien ich wieder einmal über den Acker zu fahren, weil eine offenbar neue Umgehungsstraße in diesem Material noch nicht vorhanden ist. Auf der Hin- und Rückfahrt nach Frankfurt/M. sah ich hingegen, dass der im Herbst 2014 eröffnete Jagdbergtunnel bei Jena nun auch vom Kartenmaterial korrekt angezeigt wird! Die überschaubare Investition hat sich also gelohnt.

Wie so häufig war der Februar ein Monat, in dem ein Auto selten längere Zeit hätte sauber bleiben können — und so gibt es diesmal keine Außenaufnahmen. Dafür umso mehr von den Anzeigen im Armaturenbrett.

Warnhinweise bei zu geringem Kraftstoff-Vorrat

20.02.2016, Kilometer: 16.627.

Immer dann, wenn die vorhandenen Kraftstoff-Bestände nur noch für eine Rest-Reichweite von 80 km ausreichen, erscheinen zwei Warnungen. Die eine recht deutlich im linken "Informationsfeld" der digitalen Tachoanzeige:

Hinweis: Kraftstoff-Vorrat ist niedrig.
Hinweis: Kraftstoff-Vorrat ist niedrig.

Und auch im rechten Informationsfeld gibt es eine Veränderung, denn die noch zurücklegbaren Kilometer werden nun in Orange angezeigt:

Änderung der Restkilometer-Anzeige.
Änderung der Restkilometer-Anzeige.

Die Meldung im linken "Fenster" kann deaktiviert werden, erscheint dann aber bei 60 km und 40 km Rest-Reichweite erneut und muss kann dann auch wieder quittiert werden:

Erneute Warnung linkes Informations-Fesnter.
Erneute Warnung linkes Informations-Fesnter.

Was passiert, wenn weniger als 40 km zur Verfügung stehen? Ich habe es noch nicht ausprobiert und muss es auch nicht wissen … Zumindest nicht im Winter, denn die Standheizung lässt sich aufgrund des geringen Treibstoff-Vorrates nun schon lange nicht mehr aktivieren …

Ach ja: Damit der geringe Treibstoff-Vorrat nicht in Vergessenheit gerät, wird er natürlich auch bei jedem Fahrzeugstart erneut angezeigt:

Anzeige der Restkilometer beim Fahrzeugstart.
Anzeige der Restkilometer beim Fahrzeugstart.

Falsch angezeigte Reisedauer

24.02.2016, Kilometer: 17.281.

Ein vielleicht dauerhaft behobener Mangel (ich muss das noch weiter beobachten) ist die falsche Anzeige der Reisezeit.

Bei Zielen, für deren Erreichen mehr als 1:01 Stunden benötigt wurden, habe ich es auf den ersten 16.000 km nur einmal erlebt, dass die korrekte Reisedauer angezeigt wurde. Ansonsten wurde immer dann, wenn eine Pause eingelegt oder auch nur der Motor an einer roten Ampel durch die Start-Stopp-Automatik ausgeschaltet wurde, die Reisezeit mit 1:01 Stunden angegeben — egal, wie lange das Erreichen des Zieles tatsächlich in Anspruch genommen hat …

Wie es zu einer Änderung kam, ist mir nicht bekannt. Bewusst habe ich kein Update installiert — außer halt, das der neuen SD-Card mit dem aktualisierten Kartenmaterial. Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass damit auch ein Update des Navigationssystems verbunden ist.

Auf der Fahrt von Berlin nach Frankfurt/M. war dann aber tatsächlich auf dem (zugegebenermaßen …) verstaubten Display zu lesen: "Die Reisezeit betrug 4:37 Stunden". Und auch auf der Rückfahrt wurde in Berlin trotz Pause und Motorstopp an einer roten Ampel am Ziel die korrekte Gesamtreisezeit angezeigt!

Endlich korrekt: Die Anzeige der Reisezeit nach Zielerreichung.
Endlich korrekt: Die Anzeige der Reisezeit nach Zielerreichung.

Kein GPS-Signal

25.02.2016, Kilometer: 17.283.

Erstmals aufgefallen ist mir das nach mehr als 17.000 km — also offenbar eine verzichtbare Anzeige und dennoch nett: In der Tiefgarage meines Arbeitgebers in Frankfurt kommt kein GPS-Signal an. Ich denke, das ist eher die Regel als die Ausnahme. Dass das Navi das aber auch anzeigt, war mir bislang nicht bewusst. Zu erkennen ist es an dem roten Kreuz rechts über der Anzeige der restlichen Fahrzeit und noch zu fahrenden Kilometer. Dieses Feld ist ansonsten "frei".

Kein GPS-Empfang in der Tiefgarage.
Kein GPS-Empfang in der Tiefgarage.

Programmierte Systemwartung

25.02.2016, Kilometer: 17.821.

Ebenfalls bei der Ankunft in Berlin wurde, kurz vor dem Erreichen des Zieles, die Anzeige im Navi schwarz und es war zu lesen: "Programmierte Systemwartung wird ausgeführt".

Was genau es damit auf sich hat — ich weiß es nicht! Eine Anfrage in den Foren ergab leider auch keine plausible Antwort. Und: Auch, woher die Daten stammen, die da im Rahmen der Systemwartung aktualisiert wurden, ist mir völlig schleierhaft. Gegebenenfalls über das Radiosignal?

Vielleicht weiß einer der Leser mehr? Dann würde ich mich sehr über eine Info hier im Forum freuen!

Programmierte Systemwartung.
Programmierte Systemwartung.

Start-Stopp-Automatik

29.02.2016, Kilometer: 17.974.

Unser Ford Mondeo verfügt über eine Start-Stopp-Automatik — wie die meisten dieser Modelle. Während mich die Funktionsweise bei einer Probefahrt vom VW Sharan 2011 noch sehr gestört hat, sodass ich diese deaktivierte, finde ich das aktuell weit besser gelöst. Man kann über den Bremsdruck beeinflussen, dass beispielsweise bei sehr leichtem Bremsen das Ausschalten des Motors unterbleibt — wenn man "weiß", dass es gleich weiter geht. Dennoch gibt es bei diesem Fahrzeug, wie bei wohl allen anderen Wagen mit einer solchen Funktion, auch Situationen, wo der Motor nicht abgestellt wird. Genau definieren, bei welcher (niedrigen) Außen- oder Kühlwassertemperatur die Funktion außer Betrieb ist, kann man aber offenbar nicht. In den Foren werden hierzu unterschiedlich Erfahrungen "gepostet".

Über den Bordcomputer kann man sich aber anzeigen lassen, wie der aktuelle Status ist — und das möchte ich Euch zeigen:

Fahren im Normalbetrieb.
Fahren im "Normalbetrieb".

Motor an der Ampel ausgeschaltet.
Ich stehe an der Ampel und die Start-Stopp-Automatik hat dem Motor ausgeschaltet.

Motor läuft wegen Zusatzverbrauch.
"Motor läuft wegen Zusatzverbrauch".

Was immer auch der Hinweis auf den "Zusatzverbrauch" bedeuten soll … In der Bedienungsanleitung habe ich nichts gefunden. Evtl. brennt er gerade frei — aber ich glaube auch da nicht so recht dran, denn das war nur ein sehr kurzer Zeitraum, in dem diese Anzeige zu sehen war …

Motor läuft wegen Heizung/Klimaanlage.
Motor läuft wegen Heizung/Klimaanlage.

Das Heizungsgebläse würde die Batterie zu stark belasten — daher bleibt der Motor im Winter öfter an. Und im Sommer läuft der Kompressor der Klimaanlage nicht, wenn der Wagen abgekühlt werden soll. Da kann ich auch öfter beobachten, dass der Motor während des Stehens an einer Ampel wieder angeht.

Und: Wenn das Lenkrad um mehr als 90° eingeschlagen wird, schaltet der Motor ebenfalls nicht ab — ob es dafür aber eine separate Meldung gibt, habe ich nicht kontrolliert.

Zusammenfassung

Kilometerstand am Monatsende: 17.960
Gefahrene Kilometer: 2.491

Der aktuelle Durchschnittsverbrauch über gesamte Laufleistung liegt bei: Verbrauchsberechnung bei Spritmonitor.de. (Details zeigt der Link).

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht März 2016